Auf jeder Seite: Witze, Sprüche und Sketche!

Hier gehts zum Büttenreden-Shop (Bitte das Banner anklicken):


 

seniorbook - Wir verbinden Menschen mit Erfahrung


 


 

Alles für den Fasching & Karneval

Schminken

prettynailshop24.de

 

 

Schminken, Schminkanleitungen, Schminktipps

Schminke finden Sie in großer Auswahl in unserem neu gestalteten Schminkshop von Natascha Brassel. Auch Schminkanleitungen zu verschiedenen Themen, auch zu Gardeschminken können Sie dort erhalten.

 

Schminkanleitungen nach Wunschthema erhalten Sie im Schminkshop von Natascha Brassel. Lassen Sie sich dort beraten über Produkte und Handhabung der angebotenen Schminkfarben. Von A wie Airbrush bis Z wie Zahnlack ist alles vorhanden, was man zum perfekten Schminken für Bühne, TV und Film benötigt.

Schminktipps, Frisuren...
Das Schminken für Film und Bühne (Charakterschminken), Theater-Frisuren, Spezialeffekte - all diese Tipps und Anleitungen werden Sie in Kürze hier auf dieser Seite finden. Publikationen zu diesen Themen, mit Zeichungen, Anleitungen und Fotos, sind derzeit gerade in Arbeit.

Buchshop Schminken
Schminkbücher in großer Auswahl

 

prettynailshop24.de


Mitglied im Verband der Redenschreiber deutscher Sprache

Auf jeder Seite Witze...

Tatsachen:
Meine Tochter Tanja wurde im Alter von drei Jahren von einer Frau im Laden gefragt:
“Na, wie alt bist du denn???”
Darauf meine Tochter ganz entrüstet: “Ich bin nicht alt, ich bin neu!!!!!!!!”

Alex geht in die Sauna.
In der Umkleidekabine findet er einen Zettel: "Achtung, wir warnen vor Homos"!
Da ihn niemand belästigt denkt er sich nichts dabei und beschliesst, zu bleiben. An den Wänden der Duschen und an der Saunatür die gleichen Schilder, aber nichts passiert.
Erleichtert betritt er die Sauna und sieht einen Zettel auf dem Boden liegen. Er bückt sich und kann gerade noch lesen: "Wir haben Sie drei Mal gewarnt!"

Sprüche & Lebensweisheiten

„Wer liebt, denkt nicht - und wer denkt, liebt nicht“
Oscar Wilde

Kurz-Sketche

Und hier ein kurzer Telefon-Sketch ....
zum weiterverwenden.

Was wäre, wenn sich die Menschen bei der Bedienung ihres Autos genauso verhalten würden
wie bei der Bedienung ihres Computers?

Im Autohaus Schulze klingelt das Telefon.
Herr Schulze ist persönlich dran.

Schulze: "Autohaus Schulze, guten Tag."

Kunde: "Ja, guten Tag, Müller hier. Ich habe doch da dieses Auto von Ihnen..."

Schulze: "Jaaa..."

Kunde: "Es geht nicht."

Schulze: "Was heißt es geht nicht? Springt er nicht an?"

Kunde: "Hmm, was meinen Sie denn damit? Wieso sollte es springen? Es fährt einfach nicht."

Schulze: "Naja, das kann ja viele Gründe haben. Läuft der Motor?"

Kunde: "Wohin? Wohin sollte er laufen? Woran sieht man das?"

Schulze: "Nun, das kann man am Motorengeräusch hören. Und aus dem Auspuff müßten dann die Abgase kommen. Können Sie die sehen?"

Kunde: "Wo ist denn der Auspuff?"

Schulze: "Hinten."

Kunde: "Also bitte!!!!!”

Schulze: “Ich meine ja auch hinten am Auto! Und nicht bei Ihnen hinten!”

Kunde: “Nee, da hinten sehe ich nix. Und hören tue ich auch nix."

Schulze: "Na, dann stecken Sie doch jetzt mal den Schlüssel in das Zündschloß und drehen sie ihn herum."

Kunde: "Ohje, schon wieder ein neuer Begriff... wo oder was ist das Zündschloß?"

Schulze: "Das kleine, verchromte Loch rechts neben dem Lenkrad. Wissen Sie, wo das Lenkrad ist?"

Kunde: "Klar doch, meinen Sie ich bin blöd? Moment... öttl öttl öttl öttl... ist das das Geräusch?"

Schulze: "Nein, das ist der Anlasser. Hmm, scheint nicht anzuspringen. Ist denn Benzin drin?"

Kunde: "Keine Ahnung. Sie haben mir das Auto doch verkauft, was weiß ich was da alles drin ist."

Schulze: "Da gibt es hinter dem Lenkrad eine Anzeige dafür."

Kunde: “Eine Anzeige? Wieso krieg ich jetzt eine Anzeige? Ich hab doch nix gemacht!”

Schulze: “Ich meine doch nicht Sie, sondern die Anzeigen am Armaturenbrett!”

Kunde: "Was für ein Brett? Ich seh kein Brett!”

Schulze: “Die Anzeigen zwischen Scheibe und Lenkrad - da ist das Armaturenbrett!”

Kunde: “Oh je, da gibt es so viele Anzeigen... welche denn? Die, bei der die Skala bis 220 geht? Oder die mit 8000?"

Schulze: "Nein, das sind der Tacho und der Drehzahlmesser. Ein kleineres Instrument, unterhalb des Tachos."

Kunde: "Dazwischen ist noch ein kleineres, allerdings oberhalb. Das hat gleich zwei Zeiger. Einer steht auf 10, der kleinere, und der größere auf 1."

Schulze: "Nein, das ist die Uhr. UNTEN!!"

Kunde: "Ah ja, hier ist noch was... steht ganz unten auf 50 Grad."

Schulze: "Das ist das Kühlwasserthermometer. Rechts daneben."

Kunde: "Ah, ja hier. Das mit dem kleinen rechteckigen Männchen drauf, welches den Finger ins Ohr steckt?"

Schulze: “Das ist kein Männchen, das ist eine Zapfsäule!”

Kunde: “Ach, was sie nicht sagen! Und das Männchen meinen Sie?”

Schulze: "Ja, genau. Da ist ein Zeiger untendrunter. Was zeigt er an?"

Kunde: "Steht auf 0."

Schulze: "Na also, da haben wir schon das Problem. Ist kein Benzin drin."

Kunde: "Hee, hören Sie mal, ich habe 45.000 Euro für das Auto bezahlt. Dafür haben Sie mir versprochen, daß alles drin ist, was es für das Modell überhaupt gibt. Und daß mehr drin ist als im Auto meines Nachbarn."

Schulze: "Ja, das haben Sie ja auch alles drin... Klimaanlage, Schiebedach, Ledersitze, usw...."

Kunde: "Und dieses 'Benzin'? Wird das noch eingebaut? Was kostet denn das schon wieder? Dauert die Montage sehr lange?"

Schulze: "Das bekommen Sie an der Tankstelle. Das ist der Betriebsstoff, sonst fährt es natürlich nicht."

Kunde: "Das hat mir aber beim Verkaufsgespräch keiner gesagt!"

Schulze: "Sowas setzen wir voraus."

Kunde: "Aber... ich bin doch Fahranfänger, woher soll ich denn das wissen? Stand auch nicht in Ihrem bunten Prospekt! Wissen Sie was? Holen Sie Ihr tolles Auto wieder ab, ich fahre weiterhin mit dem Fahrrad, da weiß ich wenigstens, daß es geht."